15. April 2014

Razzia wegen rassistischer Beleidigung

Nachdem er Opfer und Zeugen im Zusammenhang mit dem Prozess um den getöteten Jonny K. auf Facebook rassistisch beleidigt hat, durchsuchte die Polizei gestern die Wohnung eines 22-jährigen Türken in Moabit. Dabei fanden sie auch Waffen und Drogen und leiteten entsprechend weitere Strafverfahren ein.

13. April 2014

Polizei verunfallt

An frühen Abend gab es neben der Fennbrücke an der Perleberger Straße einen Unfall. Ein Polizei-Bus stieß zuerst mit einem PKW zusammen und rutschte dann die Böschung zum Spandauer Verbindungskanal runter. Ein Kran der Feuerwehr musste das Fahrzeug wieder nach oben ziehen.

10. April 2014

Kind angefahren

In der Turmstraße wurde heute Nachmittag ein Kind von einem Pkw erfasst und verletzt. Weitere Informationen sind noch nicht bekannt.

8. April 2014

Autos angezündet

In der Invalidenstraße, nahe am Hauptbahnhof, brannten heute morgen gegen 1.00 Uhr auf einem Parkplatz der Wagen des Ordnungsamts sowie der Pkw einer Sicherheitsfirma. Beide Fahrzeuge brannten komplett nieder. Der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt.

7. April 2014

BMW ist umgezogen

500 Fahrzeuge sowie tonnenweise Ersatzteile und Maschinen wurden am Wochenende aus der bisherigen Hauptstadt-Niederlassung von BMW in der Huttenstraße nach Charlottenburg transportiert, wo der neue Sitz der Firma ist. Für die bisherigen Räume soll bereits eine Nachnutzung gesichert sein.

3. April 2014

Feuerwehreinsatz

Im 1. Stock eines Wohnhauses in der Kaiserin-Augusta-Allee gab es heute Nachmittag eine Verpuffung. Ein Mann musste schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.

3. April 2014

Unfall

Auf der Huttenstraße gab es heute früh einen Verkehrsunfall. Die Straße war zwischen Neuem Ufer und Ufnaustraße voll gesperrt.

28. März 2014

Obdachloser schwer verletzt

In der vergangenen Nacht wurde gegen 0.20 Uhr am Ufer der Spree ein obdachloser Mann schwer verletzt. Zuvor war er von zwei Unbekannten nach Zigaretten gefragt worden und als er keine geben konnte, stachen sie mit einem Messer ein. Der 46-Jährige erlitt Schnittverletzungen am Kopf und an den Händen.

27. März 2014

Brand in Wohnhaus

In der Emdener Straße kam es heute heute Nacht gegen 23 Uhr zu einem Feuer. In einer Wohnung im 4. Stock brannte eine Küche komplett aus. Ein Mensch wurde verletzt und ins Krankenhaus gebracht.

26. März 2014

Trickbetrüger festgenommen

Zwei Trickbetrüger konten gestern am frühen Abend in Moabit festgenommen worden. werden.  Die beiden 28 und 35 Jahre alten Männer wurden in der Turmstraße an der Wilhelmshavener Straße erwischt. Sie sollen für über 60 sogenannte »Enkeltrick«-Taten verantwortlich sein.

22. März 2014

Autonomendemo abgebrochen

Am späten Nachmittag demonstrierten rund 700 Linke in Moabit gegen »Repression«. Im Vorfeld war die Aktion als »Großdemo« angekündigt worden. Nachdem an der Turm- Ecke Wilsnacker Straße aus der Demo heraus Böller geworfen wurden und sich mehrere Teilnehmer maskierten, griff die Polizei ein. Es gab 14 Festnahmen. Die Veranstalterin brach daraufhin die Demonstration ab.
Allerdings sammelte sich dann eine größere Gruppe Autonome vor dem Kriminalgericht. Die Polizei löste die Ansammlung auf, woraufhin mehrere Gruppen von Demonstranten durch den Kiez zogen. Die massive Polizeipräsenz verhinderte allerdings weitere Aktionen.

21. März 2014

Radfahrer angefahren

Beim Rechtsabbiegen in die Turmstraße hat ein 50-jähriger Autofahrer am gestern Abend einen 72-jährigen Radfahrer übersehen. Das Auto erfasste den Radler an der Ecke Emdener Straße. Der Mann stürzte und brach sich das Becken.

21. März 2014

Kehrmaschne umgekippt

Wahrscheinlich aufgrund eines Fahrfehlers ist gestern Vormittag auf der Straße Alt-Moabit eine Straßenkehrmaschine der BSR umgekippt. Vermutlich rammte sie den Mittelstreifen. Der Fahrer kam ins Krankenhaus, konnte aber nach einigen Stunden wieder entlassen werden. Andere Fahrzeuge waren nicht in den Unfall verwickelt.

19. März 2014

Festnahme im Gericht

Die Polizei hat Dienstagmittag im Amtsgericht Tiergarten einen weiteren Mann wegen des dringenden Verdachts festgenommen, an dem Mord in der Residenzstraße beteiligt gewesen zu sein. Ob er ebenfalls den Hells Angels angehört, wurde nicht bekannt.

18. März 2014

Verfolgungsjagd

Gestern Abend wollte die Polizei in der Beusselstraße ein Fahrzeug kontrollieren, weil sie den Verdacht hatten, dass es gestohlen sein könnte. Doch der Fahrer des Alfa Romeos gab Gas und raste teilweise durch den Gegenverkehr, bis zum Flughafen Tegel. Dort flüchtete er zu Fuß. Das Auto wurde beschlagnahmt.

15. März 2014

Schon wieder Unfall

Erklären kann man es nicht mehr: Nur drei Tage nach dem letzten Unfall an der Kreuzung Wilsnacker / Birkenstraße hat es heute Abend genau wieder gekracht. Die kaputten Fahrzeuge vom letzten Mal stehen noch am Straßenrand. Verletzte gab es offenbar nicht.

13. März 2014

Überfall auf Tankstelle

Gestern Abend gegen 20145 Uhr überfiel ein maskierter Mann die Tankstelle in der Rathenower Straße. Der Täter bedrohte die 21-jährige Angestellte mit einer Schusswaffe und forderte sie auf, das Geld aus der Kasse herauszugeben. Nach dem Raub verschwand er in Richtung Seyditzstraße.

12. März 2014

Wieder Unfall

Wieder einmal gab es einen Unfall mit Blechschaden an der Kreuzung Wilsnacker / Birkenstraße, die für ihre Rechts-vor-links-Verstöße bekannt ist. Bei einem der Fahrzeuge lief Benzin aus, so dass die Feuerwehr auf der Straße Bindemittel ausbreitete. Über Verletzte ist nichts bekannt.

11. März 2014

Schlecker-Dreh im Stephankiez

Seit heute wird an der Ecke Rathonower / Stephanstraße der Film »Die Abrechnung« gedreht, ein zweiteiliges, prominent besetztes Gesellschafts- und Familiendrama über den Zusammenbruch eines Drogerie-Imperiums. Gedreht wird in einer tatsächlich ehemaligen Schlecker-Filiale, die im Film aber »Faber« heißt. Ausgestrahlt werden die beiden Teile voraussichtlich im Herbst im ZDF.

Filmdreh

10. März 2014

Mieterin bei Feuer verletzt

In den frühen Morgenstunden erlitt eine 60-jährige Frau in ihrer Wohnung in der Krefelder Straße eine Rauchvergiftung. Nach Angaben eines Nachbarn soll es zuvor eine Explosion gegeben haben, woraufhin er durch ein Fenster einen Feuerschein sah. Die alarmierte Feuerwehr brachte die Verletzte ins Krankenhaus.

[12.3.14] Infoveranstaltung zur Brauerei

Zum geplanten Umbau der Schulheiß-Brauerei in der Stromstraße findet am kommenden Mittwoch eine Informations-Veranstaltung statt. Der Investor Herr Huth sowie der zuständige Stadtrat Spallek stellen den aktuellen Stand der Planung vor. Alle interessierten Bürger sind zur Veranstaltung eingeladen.

12. März 2014
18 Uhr
Heilandskirche
Thusnelda-Allee 1

Schultheiß-Brauerei in der Stromstraße

2. März 2014

Einbrecher gefasst

Gestern Nachmittag gegen 16.30 Uhr wurde in der Straße Alt-Moabit ein Einbrecher festgenommen. Ein Mieter hatte den 31-jährigen Mann im Keller bemerkt und die Polizei alarmiert. Sie konnte den Mann stellen, der bereits sieben Kellerverschläge aufgebrochen hatte.

1. März 2014

Hansa-Theater wird abgerissen

Wie Moabit Online schreibt, wird derzeit das geschichtsträchtige Hansa-Theater abgerissen und zu Luxus-Lofts umgebaut. Der große Saal soll u.a. einer Tiefgarage weichen. Das Theater, das vor 130 Jahren eröffnet hat, war lange Zeit ein kultureller Mittelpunkt im Westen der Stadt. In den vergangenen 15 Jahren jedoch kam es trotz mehrerer Versuche nicht mehr auf die Beine.
Mehr dazu bei Moabit Online.

Familie Löw ist wieder da…

…in unseren Gedanken.
Erna und Nuchem Löw und Tochter Liane aus Berlin NW 40, Thomasiusstr. 11 wurden in Auschwitz ermordet. Nur der Sohn Willy wurde gerettet.
Und so entstand aus einer Stolpersteinrecherche eine Geschichte. Die Familie Löw bekommt wieder ein Gesicht und zahlreiche Briefe geben Auskunft über ihr Leben in Berlin zwischen 1940 und 1943. Darüber möchten wir Nachbarn berichten und freuen uns ganz besonders, den Sohn von Willy Löw, Shimon Lev zu begrüßen.
Shimon Lev wird u.a. von seiner Arbeit über Gandhi, Kallenbach und den Holocaust sprechen.
Dazu laden wir Sie herzlich ein am Donnerstag, den 27. Februar um 19.30 Uhr im Atelier Zinnobia, Bredowstr. 12 in Moabit (in deutscher und englischer Sprache).
Weiter…

24. Februar 2014

Angriff auf Jugendliche

In der Beusselstraße wurden Samstag Abend drei Jugendliche von einer Gruppe angegriffen und verletzt. Zuvor sie beiden beleidigt worden, dann schlugen die Angreifer auf sie ein, dabei wurde eines der Opfer durch einen Stein im Gesicht verletzt. Zwei der Jugendlichen mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Die acht bis zehn Täter konnten entkommen.

Update:
Drei Tage nach dem Überfall konnte die Polizei fünf Tatverdächtige festnehmen, alle zwischen 17 und 19 Jahren. Zwei von ihnen sind bereits als Intensivtäter bekannt und wurden dem Haftrichter vorgeführt.

21. Februar 2014

Einbrecher erwischt

Nachbarn beobachteten gestern Abend gegen 22 Uhr, wie zwei junge Männer einen Zaun in der Quitzowstraße überstiegen und dann in einen Hauskeller einbrachen. Die alarmierte Polizei konnte die 17 und 19 Jahre alten Männer festnehmen, als sie gerade Rohre und andere Kupferteile abtransportieren wollten.

19. Februar 2014

Waffenlager gefunden

Pistolen, Maschinenpistolen, eine Pump Gun und Munition – ein ganzes Lager scharfer Waffen fand die Polizei Montag Nachmittag. Ursprünglich wurde nur ein unverschlossener Lieferwagen in der Bredowstraße kontrolliert, wobei mehrere Waffen gefunden wurden. Daraufhin durchsuchte die Polizei die Wohnung des Fahrzeughalters in der Siemensstraße, wo weitere Waffen und Munition entdeckt wurden. Der 32-Jährige wurde festgenommen.

17. Februar 2014

Junge Frau beraubt

Gestern Nacht gegen 23.30 Uhr wurde einer 18-jährigen Frau an der Bushaltestelle Perleberger / Birkenstraße das Handy geraubt. Der noch unbekannte Täter hatte sie zuvor nach der Uhrzeit gefragt, forderte dann aber ihr Telefon. Sie weigerte sich, es herauszugeben und versuchte zu fliehen, doch der Mann konnte es ihr aus der Hand reißen. Der Täter rannte dann in die Havelberger Straße, wo ein Auto wartete, das mit ihm weg fuhr. Das Opfer blieb unverletzt.

15. Februar 2014

Brand in Wohnhaus

In einem 50er-Jahre-Wohnhaus in der Rathenower Ecke Birkenstraße ist heute Abend ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr ist seit mehreren Stunden vor Ort, der Strom wurde abgeschaltet. Offenbar gab es auch Verletzte.

13. Februar 2014

Kahlschlag im Kleinen Tiergarten

Im östlichen Teil des Kleinen Tiergartens, zwischen Stromstraße und der Johannes-Kirche, haben massive Baumfällungen begonnen. Nachdem eine Bürgerinitiative damit gescheitert ist den Kahlschlag zu verhindern, begannen jetzt die Abholzungen. Der zuständige CDU-Baustadtrat Carsten Spallek möchte den bisherigen Charakter dieses Teils des Parks grundlegend ändern: Die von vielen Besuchern geschätzte Abgrenzung zum Autolärm zwischen der Straßen Alt-Moabit und Turmstraße wird es dann nicht mehr geben. »Wiederbelebung des Gartendenkmals« nennt Spallek die Maßnahme. Wie das Ergebnis aussehen wird, kann man jetzt schon auf der anderen Seite der Stromstraße besichtigen, wo bis zum Otto-Park mehr als hundert gesunde Bäume ersatzlos gefällt wurden. Ruhige Ecken findet man dort nicht mehr. Wer einen Park zum Erholen sucht, muss nun bis zum östlichen Ende der Turmstraße gehen, zum Fritz-Schloß-Park.

8. Februar 2014

Zwei Feuer in Miethaus

Viel Glück hatten heute morgen die Mieter eines Wohnhaues in der Stephanstraße. Gleich in zwei Treppenhäusern hatten Unbekannte Feuer gelegt. Nachbarn hatten erst einen brennenden Plastikeimer entdeckt und die Polizei alarmiert, die das Feuer löschte. Plötzlich brannte es auch im Seitenflügel, dort waren Holzstufen in Brand gesetzt worden.

7. Februar 2014

Calvinstraße: Mieter unterliegen vor Gericht

Schlimme Nachricht für die Mieter der Calvinstr. 21, denen vor vier Jahren ein Neubau direkt an das Haus angebaut wurde. Dadurch wurden in mehreren Räumen die Fenster zugemauert. Eine Mieterin klagte dagegen, bekam anfangs vom Amtsgericht sogar Recht. Doch das Landgericht entschied zugunsten des Bauherrn, dass dieser den Bau nicht abreißen lassen muss. Nun hat der Bundesgerichtshof dieses Urteil bestätigt. Diese Entrechtung der Mieter bezeichnete der Richter des ersten Verfahrens als einen Freibrief für skrupellose Vermieter. Der BGH hat somit zugunsten rechtsbrechender Vermieter entschieden. Es bestätigt sich wieder mal die alte Weisheit: Wer das Geld hat, hat die Macht, und wer die Macht hat, hat das Recht.

7. Februar 2014

Männer randalierten

In der vergangenen Nacht nahm die Polizei am Unionplatz zwei 31 und 32 Jahre alte Männer fest. Sie waren zuvor durch die Straßen gezogen und hatten parkende Autos sowie einen Motorroller beschädigt.

7. Februar 2014

Baubeginn an der Heidestraße

Neben dem ersten Hochhaus in der Heidestraße, dem Tour Total, entsteht ab kommenden Montag eine neue Firmenzentrale. Der Stromkonzerns 50 Hertz lässt dort gegenüber des Hauptbahnhofs einen futuristischen Glaspalast mit 15 Stockwerken errichten

30. Januar 2014

Frau erfroren

In einer kleinen Grünanlage an der Quitzow- Ecke Putlitzstraße wurde gestern Abend eine 55-jährige Frau gefunden und ins Krankenhaus gebracht. Dort starb sie heute früh. Die Obdachlose, die im Vorfeld Hilfe abgelehnt hatte, ist offenbar erfroren.

30. Januar 2014

Einbrecher festgenommen

Ein aufmerksamer Nachbar hat gestern Abend in der Elberfelder Straße beobachtet, wie sich ein Mann an der Tür der Nachbarswohnung zu schaffen machte. Die alarmierte Polizei konnte den 28-jährigen Einbrecher festnehmen.

29. Januar 2014

Kind bei Unfall schwer verletzt

Gestern früh wurde ein vierjähriger Junge von einem Transporter verletzt, der von der Perleberger in die Lehrter Straße einbog. Das Kind hatte die Straße mit seinen Eltern bei grünem Ampellicht überquert und wurde offenbar übersehen. Der Junge kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus, der Fahrer erlitt einen Schock.

27. Januar 2014

Höhere Kapazität im Heizkraftwerk Moabit

Vattenfall hat beim Senat einen Neubau von zwei mit Erdgas betriebenen Heißwassererzeugern beantragt. Der Neubau soll im denkmalgeschützten Kesselhaus II errichtet werden, das seit 1992 nicht mehr genutzt wird. Mit dem Bau soll die Leistung im Bereich der Fernwärme um 20 Prozent gesteigert werden. Die Inbetriebnahme ist für Ende 2015 vorgesehen. Bisher werden im HKW Moabit vor allem Steinkohle und naturbelassenes Holz verfeuert.

24. Januar 2014

Kein Sport für Migranten?

Fitness ist modern und gesund und so entstehen auch in Moabit entsprechende Studios. Manche sind für alle offen, andere nur für Frauen – und eines offenbar nur für Deutsche. Das ist jedenfalls die Erkenntnis des 50-jährigen Taxifahrers K.S., der schon vor einigen Jahrzehnten aus dem Iran nach Deutschland flüchtete und hier in Moabit eine neue Heimat gefunden hat. Er wollte etwas für seine Gesundheit tun und meldete sich bei einem der schicken Fitnessstudios an. Als er jedoch das Anmeldeformular abgab, las der Mitarbeiter seinen Namen und sagte, dass sie ihn leider nicht annehmen könnten. S. verlangte den Chef zu sprechen, aber auch der lehnte ihn ab.
Weiter…

16. Januar 2014

Verletzte Wärter in JVA

Justizsenator Thomas Heilmann gab bekannt, dass die Zahl der Angriffe auf Bedienstete in den Berliner Gefängnissen stark zugenommen hat. Die meisten Tätlichkeiten gab es in der U-Haftanstalt Moabit. Waren es im Jahr 2010 gerade zwei Fälle, sind 2011 und 2012 elf bzw. zwölf Fälle bekannt geworden. Zahlen für 2013 lagen noch nicht vor.

16. Januar 2014

Verkehrsunfall

Gestern Abend kam es in der Lehrter Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 49-Jähriger schwer verletzt wurde. Er war gerade aus seinem geparkten Auto ausgestiegen und offenbar zu weit auf die Straße geraten, wo er von einem fahrenden Taxi angefahren wurde. der Mann musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Fiaker

Café + Kaffeerösterei
Bochumer Str. 5
10555 Berlin
Tel. 3983 5883

14. Januar 2014

Großer Drogenfund

Bereits am vergangenen Freitag nahmen Polizisten in der Huttenstraße einen Drogendealer fest. Aufgrund der folgenden Ermittlungen gelang es ihnen, auf die Spur weiterer Täter zu kommen. Es folgte eine Welle von Verhaftungen und die Beschlagnahme des bisher größten Funds der synthetischen Droge Crystal Meth, rund 280 Gramm. Auch eine scharfe Schusswaffe, vier Fahrzeuge und eine 5-stellige Summe an Bargeld wurden beschlagnahmt.

11. Januar 2014

Fenstersturz

Beim Sturz aus dem zweiten Stock ist heute Abend ein Mann in der Ufnaustraße schwer verletzt worden. Die Polizei geht vorerst nicht von einem Verbrechen aus, sondern vermutet einen Unfall oder Selbstmordversuch.

10. Januar 2014

Lagerhalle in Flammen

Heute Mittag musste die Feuerwehr zu einem Brand in die Quitzowstraße 47, nahe des Westhafens, ausrücken. Eine etwa 300 Quadratmeter große, zu einer Werkstatt gehörende Lagerhalle brannte aus, wobei vier Autos komplett zerstört wurden. Verletzt wurde niemand. Es waren rund 50 Feuerwehrleute im Einsatz.

Feuer
Foto: Jan Budzinski

8. Januar 2014

Fußgänger angefahren

Beim Überqueren der Stromstraße wurde gestern Nachmittag ein 52-jähriger Fußgänger angefahren und schwer am Kopf verletzt. Der Fahrer des PKW erlitt Schnittverletzungen an der Hand.

8. Januar 2014

BrewBaker ist umgezogen

Die kleine Brauerei BrewBaker  ist vom bisherigen Standort in der Zunfthalle umgezogen in die Sickingenstraße 9-13. Der Platz in der Halle hat nicht mehr ausgereicht und verbreitern konnte man sich nicht. In der Sickingenstraße wird die Produktion etwa Anfang März wieder losgeen. Dann wird es dort auch Führungen und Bierverkauf geben.

8. Januar 2014

Drogen aus dem Großmarkt

Rund 140 Kilogramm Kokain sind vom Großmarkt Beusselstraße in mindestens fünf Filialen von ALDI ausgeliefert worden. Die Drogen waren in Bananenlieferungen versteckt, die vermutlich nicht für den Verkauf beim Discounter bestimmt waren.

7. Januar 2014

Feuerwehreinsatz

In einem Haus in der Sickingenstraße bemerkten Mieter gestern einen brennenden Papierkorb und riefen die Feuerwehr. Als diese eintraf, hatten Nachbarn das Feuer bereits gelöscht. Es wurde niemand verletzt.

4. Januar 2014

Weihnachtsbäume werden abgeholt

Die Stadtreinigung hat bekanntgegeben, dass sie in Moabit am 6. und 13. Januar 2014 Weihnachtsbäume einsammelt, die auf den Bürgersteigen abgestellt wurden. Sie weist darauf hin, dass kein Schmuck mehr an den Bäumen hängen darf.

2. Januar 2014

Kind schwer verletzt

Ein 11-jähriger Junge wurde heute Nachmittag schwer an der Hand verletzt, als er einen vermeintlichen nicht mehr funktionsfähigen Böller aufhob. Ein anderes Kind hatte den Knallkörper in der Wiclefstraße angezündet und weggeworfen.

2. Januar 2014

Gastwirt bei Streit gestorben

Der Wirt einer Kneipe in der Beusselstraße ist gestern Abend bei einem Streit mit zwei Besuchern tot zusammengebrochen. Zwar ist die genaue Todesursache noch unbekannt, aber nach Angaben der Polizei liegt vermutlich kein Tötungsdelikt vor.

31. Dezember 2013

KvU zieht nicht nach Moabit

Anders als vor Kurzem gemeldet, zieht die Kirche von Unten aus Mitte nun doch nicht nach Moabit. Ursprünglich hatte der RBB gemeldet, dass das Jugend- und Kulturzentrum Räume der Reformationsgemeinde in der Wiclefstraße bezieht. Tatsächlich hat sich die KvU aber anders entschieden, vermutlich weil es dort Probleme mit der Lärmbelästigung gegeben hätte. Außerdem wolle man in Ost-Berlin bleiben.

29. Dezember 2013

Mann ausgeraubt

Ein 37-Jähriger fiel heute früh gegen 4 Uhr einem Raub zum Opfer. Als er den U-Bhf. Turmstraße verließ, wurde er von zwei Unbekannten verfolgt und niedergeschlagen. Einer der Täter raubte ihm das Portemonnaie. Das Opfer musste im Krankenhaus behandelt werden.

New Scents

Parfümerie im Moa-Bogen
Birkenstr. 23
10559 Berlin
Tel.3743 0267

28. Dezember 2013

Razzia bei Rockern

Gestern Abend durchsuchte die Polizei das Clubhaus der Hells Angels in der Lehrter Straße, parallel zu Razzien in weiteren Standorten der Gruppe sowie der Bandidos. Hintergrund ist der Angriff auf ein Bandidos-Mitglied vor einer Woche. Es wurden mehrere Messer sowie eine Machete beschlagnahmt.

27. Dezember 2013

Tankstelle überfallen

Gestern Abend raubte ein Mann die Tankstelle in der Quitzowstraße aus. der mit einem Messer bewaffnete Täter zwang den 21-jährigen Verkäufer, sich auf den Boden zu legen und raubte dann die Kasse und Tabakwaren. Danach konnte er Richtung Rathenower Straße flüchten.

24. Dezember 2013

Fußgängerin bei Unfall verletzt

Ein Auto hat gestern Abend an der Kreuzung Turm-/Beusselstraße eine Fußgängerin erfasst. Der Fahrer hat die Frau offenbar übersehen, als er in die Beusselstraße einbog. Die 27-jährige Frau, die die Straße nach bisherigen Erkenntnissen bei Grün überquerte, kam mit Gesichtsverletzungen ins Krankenhaus.

22. Dezember 2013

Mit Kanonen auf Spatzen

Die Besatzung eines Polizeihubschraubers bemerkte gestern Nachmittag auf dem Brachgelände zwischen Siemens- und Erna-Samuel-Straße einen Mann, der dort mit Feuerwerkskörpern experimentierte. Unterstützungskräfte des Polizeiabschnitts 33 und der Einsatzhundertschaft der Direktion 3 nahmen kurz darauf einen 24-Jährigen fest. Bei der Durchsuchung seines Rucksacks fanden die Beamten fünf bengalische Feuer und 38 Feuerwerkskörper. Gegen ihn wird nun wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz ermittelt.

15. Dezember 2013

Weihnachtsbiker

Jedes Jahr veranstaltet der gemeinnützige Verein »Santa Claus on Road« in Berlin die Christmas-Biketour. Biker, verkleidet als Weihnachtsmänner, Engel, Rentiere usw. fahren durch die Stadt um Bedürftigen mit Hilfe von Spenden auch ein schönes Fest zu ermöglichen. Damit machen sie auf die Institutionen, die sie anfahren aufmerksam und demonstrieren der Bevölkerung, dass es nicht allen Menschen so gut geht und man immer versuchen kann, etwas gegen die Armut und den sozialen Abbau zu tun. Im Rahmen dieser Tour kamen sie heute Nachmittag auch durch Moabit. Hier besuchten sie den Obdachlosenladen Warmer Otto in der Rostocker Straße.

Weihnachtsbiker

[19.12.] Openhaus – Offene Ateliers und Präsentationen

Im Zentrum für Kunst und Urbanistik (ZK/U) findet das OPENHAUS statt, ein Event der offenen Ateliers und der vielfältigen Kunstformen – von Film bis Installation. Das ZK/U lädt dazu ein, hinter die Tür der Ateliers zu blicken, sich an zeitgenössische Kunst und ihr Verstehen zu wagen und sich mit den Künstlern über ihr Schaffen zu unterhalten.
Weiter…

13. Dezember 2013

Häftling drohte mit Selbstmord

Heute früh verbarrikadierte sich im Untersuchungsknast Moabit ein Mann und drohte, sie umzubringen. Er sollte eigentlich heute vor Gericht erscheinen, um einen Haftbefehl zu erhalten. Erst nachdem sein Anwalt sowie ein Psychologe mehrere Stunden mit dem Mann gesprochen hatten, gab er auf.

12. Dezember 2013

Kellerbrand

Offenbar durch Brandstiftung wurde gestern Abend ein Kellerverschlag in der Lehrter Staße zerstört. Ein Nachbarn bemerkte gegen 22 Uhr das Feuer und alarmierte die Feuerwehr, so dass ein Ausbreiten des Brandes verhindert werden konnte.

12. Dezember 2013

Streik bei der PIN AG

Rund 200 Postzusteller der privaten PIN AG haben sich gestern zum Protest vor der Zentrale Alt-Moabit 91 versammelt. Bereits seit einigen Tagen streiken sie für eine bessere Bezahlung, daraufhin hat die Firma nun deren Aussperrung verfügt. Es ist in Deutschland das erste Mal seit 24 Jahren, dass eine Firma ihre Angestellten aussperrt. Die PIN AG gehört mehrheitlich dem Axel-Springer-Verlag.

[15.12.] Weihnachtsmarkt in der Lehrter

Am kommenden Sonntag findet unter dem Motto »Es weihnachtet schon sehr!« wieder ein Weihnachtsmarkt in Moabit Ost statt. Von 14-18 Uhr erwartet die kleinen und großen Besucher ein buntes weihnachtliches Programm mit einem Weihnachtsmann, kostenlosem Ponyreiten, dem beliebten Ballonkünstler sowie Basteln und Weihnachtsbaumschmücken auf dem Spielplatz in der Lehrter Straße 31-34. Natürlich wird auch für das leibliche Wohl gesorgt und vielleicht findet der eine oder andere noch ein Weihnachtsgeschenk an einem der Marktstände.
Weiter…

12. Dezember 2013

Waffenfund

In der Wohnung eines 73-jährigen Mannes in der Stendaler Straße fand die Polizei bei einer Hausdurchsuchung am Dienstag zahlreiche scharfe Waffen. Neben 17 Pistolen und Revolver hatte der Rentner ein Sturmgewehr sowie eine Maschinenpistole gehortet. Auf die Spur ist die Polizei dem Mann gekommen, weil er einem anderen ebenfalls Schusswaffen besorgt hatte und dieser deshalb verhaftet wurde. Eine Spur führte dann nach Moabit. Ein Haftbefehl wurde nicht erlassen.

10. Dezember 2013

Café muss schließen

Zum Jahresende wurde dem Back- & Coffee-Shops Conviva in der Birkenstraße vom Vermieter gekündigt. Spätestens in der kommenden Woche wird er das kleine Café schließen müssen. Möglicherweise steht hinter der Kündigung auch eine persönliche Intention, weil der Wirt seit Längerem mit dem Vermieter im Clinch liegt. So wollte der Vermieter ihn zwingen, die Terrasse abzureißen.

10. Dezember 2013

Bürgerparkgruppe gibt auf

Sie wollten verhindern, dass nach dem Ottopark und dem mittleren Teil des Kleinen Tiergartens nun auch noch der östliche Abschnitt nach Vorstellungen des Bezirks »saniert« wird. Zwischen Stromstraße und St. Johanniskirche sollte es keine so massiven Rodungen geben, keine großen«Sitzkiesel« und keine Atmosphäre, die eher einem begrünten Platz als einem Park gleicht. Dafür haben die Mitglieder der Gruppe bereits seit einem Jahr viel Arbeit investiert, Büsche beschnitten und Müll weggeräumt, um den teilweise sehr lädierten Park wieder ansehnlich zu gestalten. Nachdem nun aber die Ausführungsplanung für die Umgestaltung veröffentlicht wurde, in der das von ihnen geplante Engagement fast komplett gestrichen wurde, haben sie angekündigt, ihre ehrenamtliche Arbeit einzustellen.

[15.12.] Weihnachtskonzert Happy Xmas

Vocal Harmonies, ein junger Chor unter der Leitung von Michael Seilkopf
A cappella und auch mit Klavier in lockerer Atmosphäre mit viel Spaß, beswingte alte und neue, bekannte und unbekannte Weihnachtslieder.
www.vocalharmonies.de
Sonntag, 15. Dezember 2013
16 Uhr
Heilige-Geist-Kirche
Perleberger Str. 36 / Birkenstraße

9. Dezember 2013

Fahrraddieb erwischt

Sonnabendnachmittag konnte in der Bochumer Straße ein 27-jähriger Fahrraddieb festgenommen werden. Ein Mieter hatte den Mann beobachtet, wie der im Hof ein Fahrradschloss knackte und mit dem Rad verschwand. Aufgrund der Personenbeschreibung konnte er kurz darauf in der Nähe von der Polizei festgenommen werden. Wie sich herausstellte, wurde bereits mit einem Haftbefehl nach ihm gesucht.

8. Dezember 2013

Heroin-Dealer festgenommen

Gestern Nachmittag beobachteten Zivilfahnder der Polizei einen 51-jährigen Mann, wie er am Friedrich-Krause-Ufer offensichtlich Drogen verkaufte. Bei seiner Durchsuchung fanden die Polizisten insegsamt 85 Kugeln mit Heroin.

8. Dezember 2013

Messerstecherei im Beusselkiez

In der Huttenstraße kam es Samstagnacht zu Streitigkeiten im Umfeld zweier arabischen Großfamilien. Dabei wurden Messer und Macheten eingesetzt. Drei Personen wurden verletzt ins Krankenhaus gebracht, acht Personen wurden vorübergehend festgenommen. Der Jüngste war 14 Jahre alt.

5. Dezember 2013

Kinder verletzt

Auf dem Fußgängerüberweg Turm- Ecke Jonasstraße wurden heute Nachmittag zwei Kinder leicht verletzt. Gegen 17 Uhr liefen die Acht- und Neun-jährigen offenbar noch bei Rot auf die Straße und wurden von einem Auto gestreift. Beide kamen ins Krankenhaus.

[8.12.] Adventskonzert

Magnificat von Bach und das Gloria in D von Vivaldi
Sonntag, 8. Dezember 2013
18 Uhr
Erlöserkirche
Wikingerufer 8

3. Dezember 2013

Unfall mit geklautem Auto

In der Turmstraße endete vergangene Nacht die Fahrt zweier Autodiebe. Gegen 1 Uhr kamen sie von der Straße ab und rammten in Höhe der Emdener Straße ein geparktes Auto. Der zuvor im Wedding gestohlene Passat schob sich dann zur Hälfte über ein weiteres Fahrzeug, das ebenfalls schwer beschädigt wurde. Beiden Dieben gelang die Flucht.

2. Dezember 2013

Neue Erna-Samuel-Straße

Kürzlich wurde im Norden Moabits die neue Erna-Samuel-Straße teilweise eröffnet. Sie ist die Verlängerung der Ellen-Epstein- zur Beusselstraße. Derzeit ist sie nur in Richtung Westen befahrbar, die vollständige Öffnung soll noch im Dezember erfolgen.
Im Zuge der Eröffnung wird der Straßenzug Quitzow- und Siemensstraße vollständig verkehrsberuhigt und mit »Kindergräbern« bestückt.
Erna Samuel (1895 bis 1942 oder 1943) war Lehrerin an der jüdischen Schule Rykestraße. Sie wurde im November 1942 nach Auschwitz deportiert, wo sie auch ermordet wurde.

27. November 2013

Verletzte im Bus

Gestern Nachmittag kam es in einem BVG-Bus der Linie M27 zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Fahrgästen. Als der 39-jährige Mann mit einen Messer auf den 21-Jährigen losging, wehrte der sich, indem er Reizgas sprühte. Dadurch wurden vier Fahrgäste verletzt, eine Frau musste ins Krankenhaus. Die beiden Männer blieben unverletzt und wurden festgenommen.

[30.11.] Stolpersteinverlegung

Am Samstag gibt es in der Krefelder Straße eine Verlegung von Stolpersteinen. Sie sollen an insgesamt neun jüdische Bewohner des Hauses erinnern, die von den Nazis in Konzentrationslager deportiert und dort ermordet wurden. Im Anschluss an die Verlegung der Steine gibt es auch noch eine Ehrung für Dr. Helmy, der auch in dem Haus lebte.
Samstag, 30. November 2013
14.30 Uhr
Krefelder Str. 7

Master Wok’s

Asia-Imbiss
Jagowstr. 13
10555 Berlin
Tel. 0152 – 269 35 59

23. November 2013

Unfall mit geklautem Auto

Heute morgen sind vier Jugendliche nach einem Verkehrsunfall mit einem gestohlenem Auto festgenommen worden. Die 17- bis 21-Jährigen waren mit dem Audi auf der Invalidenstraße unterwegs und wollten in den Tiergartentunnel neben dem Hauptbahnhof. Offenbar wegen zu hoher Geschwindigkeit verpassten sie jedoch die Einfahrt. Als Beamte der Bundespolizei vom Bahnhof herüberkamen, stiegen die Jugendlichen aus und rannten in den Tunnel, wo sie von der Polizei festgenommen wurden. Verletzt wurde niermand.

21. November 2013

Mann in der Beusselstraße erschlagen

In der vergangenen Nacht wurde ein 59-jähriger Mann in seiner Wohnung in der Beusselstraße getötet. Ein 45-jähriger Bekannter, der bereits wegen Gewaltdelikten verurteilt worden war, stellte sich heute Vormittag der Polizei und gab zu, den Mann erschlagen zu haben.

21. November 2013

Elif: Nichts tut für immer weh

Man kann ihre Musik mögen oder nicht: Interessant ist sie allemal. Die 20-jährige Sängerin Elif stammt aus Moabit und hat jetzt ein sehr schönes Video zu ihrem neuen Lied »Nichts tut für immer weh« veröffentlicht. Darin werden einige Moabiter vorgestellt, die Kneipenwirtin, der Buchhändler, der Gemüsehändler, der Erzieher und andere, die jeweils ihre Erfahrung mit Schmerz erzählen. Sehr sehenswert!
Weiter…

20. November 2013

Rattengift gegen Hunde

Im Fritz-Schloß-Park sind angeblich Buletten aufgetaucht, die mit Rattengift versetzt sind. Einige Hundeliebhaber initiieren daraufhin seit Wochen eine Panik-Kampagne. Besser wäre es sicher, sie würden ihre Kraft darauf verwenden, die Scheißhaufen ihrer »Lieblinge« zu entfernen, dann würde wohl auch niemand auf die Idee mit dem Gift kommen. Und wenn die Hunde im Park wie vorgeschrieben an der Leine geführt würden, hätten die Halter auch eine Kontrolle, was die Tiere aufheben und fressen.

14. November 2013

Gedenken an Familie Mendelsohn

Am 14. November 1941 wurden Belsora und Liselotte Mendelsohn aus ihrem Haus in der Thomasiusstr. 24 abgeholt und in das Ghetto von Minsk deportiert. Sie überlebten den Holocaust nicht. Zur Erinnerung an diese Deportation vor 72 Jahren fand heute vor dem Haus ein kurzes Gedenken statt. Knapp 20 Menschen, vor allem Nachbarn aus den umliegenden Häusern, legten Blumen nieder, Kerzen wurden aufgestellt und ein Gedicht verlesen. Schon vor einem halben Jahr waren für beide Frauen Stolpersteine verlegt worden.

[14.11.] Lesung mit Horst Bosetzky

Im Jahre 1928 soll ein biografischer Zille-Film gedreht werden – einer der ersten Tonfilme der Welt. Da berichtet eine Berliner Boulevardzeitung, der kränkelnde Pinselheinrich zeichne seit Jahren nicht mehr selbst, sondern lasse seine Bilder von dem Malerfreund Max Liebermann und dem Schlagertexter Hermann Frey anfertigen…
Lesung mit Heinz Bosetzky: »Skandal um Zille«
Do., 14. November, 20 Uhr
Dorotheenstädtische Buchhandlung
Turmstr. 5

11. November 2013

Lichtinstallation

Heute Abend wird die Lichtinstallation des Künstlers Moritz Wermelskirch zum ersten Mal in diesem Jahr eingeschaltet. An mehreren Orten in der Bandel-/Birkenstraße, Lübecker und Perleberger Straße werden farbige Laternen immer in den Abendstunden den Kiez ein bisschen heller und bunter machen. Die Installation wird bis zum Frühjahr angeschaltet bleiben.

Lichtinstallation

11. November 2013

Laterne, Laterne

Mehrere hundert Kinder zogen heute Nachmittag zu einem Laternenumzug durch den Moabiter Osten. Die Polizei sicherte den Weg von der Birken-/Wilsnacker Straße, Perleberger und Rathenower Straße, weil die Masse der Kinder nicht mehr auf den Bürgersteig passte. Organisiert wurde der Umzug vom Quartiersmanagement Moabit Ost.

 

11. November 2013

Lesewoche in Moabit

Unter dem Motto »Moabit liest!« findet vom 11. bis zum 15. November die 6. Lange Nacht des Buches in Moabit statt. Täglich werden an ausgewählten Orten überall im Stadtteil Bücherlesungen stattfinden. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.
Weitere Informationen und das Programm finden Sie hier: www.lange-nacht-des-buches.de

8. November 2013

Emdener schönste Straße Deutschlands

Ausgerechnet eine Straße in Moabit, das von außen oft als hässlich beschrieben wird, wurde zur schönsten Straße Deutschlands gekürt. Das Netzwerk Nachbarschaft, das jedes Jahr zehn Straßen auszeichnet, begründete seinen Beschluss mit dem Bürgerengagement. In den vergangenen Monaten wurden Baumscheiben bepflanzt, Blumenbeete gepflegt usw., so dass die Emdener Straße lebenswerter wird. Zur Auszeichnung gibt es noch ein Preisgeld von 5.000 Euro.

[9.11.] Abschluss der Aktionstage zu den Deportationen

Samstag Nachmittag werden die Aktionstage »Ihr letzter Weg« zu den Juden-Deportationen beendet. Nach einer Finissage der Ausstellung gibt es eine öffentliche Diskussion dazu, wie das Ziel erreicht werden kann, die Deportationsstrecke dauerhaft zu kennzeichnen. Dazu sind auch Vertreterinnen aus dem Bezirksamt, aus der BVV sowie die Leiterin des Mitte-Museums eingeladen. Und auch die Bürgerinnen und Bürger, die dazu etwas sagen möchten.
Abschlussveranstaltung: 16 Uhr, Heilandskirche

Danach die letzte Veranstaltung im Rahmen der Aktionstage:
Theater-Feature vom Theater Daktylus: »Verraten und getauft. Berliner Christen, als Juden verfolgt«
20 Uhr, Heilige-Geist-Kirche, Perleberger/Birkenstraße

6. November 2013

Refo-Sanierung unterstützen!

Die Reformationskirche an der Beusselstraße soll saniert werden. Das Kirchengebäude hat sich zu einem wichtigen Standort für Kultur entwickelt, in dem z.B. die 60 Mitglieder des Jugendtheaters proben, sowie auch der Chor Cantorei.
Um die Sanierung zu unterstützen, wird am 11. November eine Bauaktion gestartet, für die fachkundige Helfer gesucht werden, vor allem aus den Bereichen Sanitär und Elektro. Diese Aktion wird unter dem Namen 96 Stunden auch vom RBB begleitet.
Wer helfen möchte, kann einfach vom 11. bis 15. November zur Kirche kommen.

[8.11.] Tucholsky-Programm

»Das Leben ist gar nicht so – es ist ganz anders …«
Tucholsky-Programm von Wolfgang Helfritsch, Texte, Szenen und Chansons.
Auswahl und Vortrag: Marlis und Wolfgang Helfritsch
Am Klavier: Christa Schubert
Freitag, 8. November
20 Uhr
Dorotheenstädtische Buchhandlung, Turmstr. 5
Eintritt frei

3. November 2013

Auto fuhr in Bank

Ein stark betrunkener 19-Jähriger fuhr gestern Abend mit seinem Auto in die Glasfront einer Bankfiliale. Von der Turmstraße wollte er in die Gotzkowskystraße abbiegen, war aber offensichtlich viel zu schnell. Zusammen mit seinem Begleiter wurde er leicht verletzt.
Als die Polizei eintraf, wurde sie von dem Mann bedroht, so dass sie ihn festnahm.

31. Oktober 2013

Tankstellenraub missglückt

Im Spiderman-Kostüm versuchten gestern Abend zwei Unbekannte eine Tankstelle in der Quitzowstraße zu überfallen. Der Angestellte hatte gerade die Tür abgeschlossen, als einer der Täter hinter ihm auftauchte und ihn bedrohte. Der Tankwart rannte jedoch weg, woraufhin die beiden Täter ebenfalls die Flucht ergriffen.

29. Oktober 2013

Radfahrer schwer verletzt

Ein 34-jähriger Mann ist gestern Abend an der Kreuzung Alt-Moabit / Rahel-Hirsch-Straße bei einem Unfall schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei war er bei rotem Ampellicht über die Kreuzung gefahren, wobei er von einem PKW angefahren wurde.

28. Oktober 2013

Einbrecher geschnappt

Gestern Abend gegen 20.15. Uhr konnte die Polizei zwei Einbrecher festnehmen. Kurz zuvor fand eine Mieterin in der Wiclefstraße an ihrer Wohnungstür Einbruchsspuren, drei junge Männer hatten gerade das Haus verlassen. Die Frau alarmierte die Polizei, die aufgrund der Personenbeschreibung zwei der drei mutmaßlichen Täter festnehmen konnte. Ein der beiden 17 und 19 Jahre alten Männer ist bereits als sog. Intensivtäter bekannt.

26. Oktober 2013

Schüleraktion zur Gedenken an Deportationen

Im Rahmen der Kampagne »Ihr letzter Weg« ist gestern eine Schulkasse der Hedwig-Dohm-Oberschule durch den Stephankiez gezogen und hat dort auf dem Bürgersteig mit gelber Farbe gesprüht. Zu sehen ist die Webadresse der Kampagne sowie Davidsterne, alles mit Kreidefarbe angebracht. Damit haben die Jugendlichen den letzten Teil der Deportationsstrecke kenntlich gemacht, den die Juden ab 1941 zum Güterbahnhof Moabit gehen mussten.
Mehr Infos: www.ihr-letzter-weg.de/689

Schueler

26. Oktober 2013

Obdachloser verprügelt

Am Hauptbahnhof wurde in der Nacht zu Freitag ein Obdachloser von einem 46-jährigen Mann verprügelt. Der Täter, ebenfalls obdachlos, stammt aus Polen. Er konnte kurz nach der Tat festgenommen werden und erhielt eine Anzeige wegen Körperverletzung.

23. Oktober 2013

Schlussstein am Humboldthafen

Gestern wurden am Humboldthafen der sogenannte Schlussstein eingelassen. Damit ist die etwa 700 Meter lange Uferumrandung fertig. Zusamen mit der Beckensanierung hat sie 20 Millionen Euro gekostet. Die Fertigstellung ist die Voraussetzung dafür, dass der Hafen nun geschäftlich und touristisch genutzt werden kann.

22. Oktober 2013

Moabiter Kissen kritisiert

Derzeit werden in der Lehrter sowie der Quitzowstraße sogenannte »Moabiter Kissen« in die Straßen eingebaut. Die auch als Bremsschwellen oder Kindergräber bezeichneten Huckel sollen Autofahrer dazu bringen, mit einer geringeren Geschwindigkeit zu fahren. Dabei wurden diese »Kissen« bisher vor allem in verkehrsberuhigten Zonen eingebaut, auf diesen beiden Straßen sind jedoch 30 km/h erlaubt.
Der Bund der Steuerzahler kritisiert den Einbau jedoch aus einem anderen Grund. Er glaubt, dass sie zu niedrig sind und deshalb nicht wirksam.

18. Oktober 2013

Anschlag auf Ausländerbehörde

Wieder ist auf die Ausländerbehörde am Friedrich-Krause-Ufer ein Anschlag verübt worden. Unbekannte warfen in der Nacht zu gestern insgesamt fünf Scheiben ein und besprühten die Fassade mit der Parole »No border, no nation, refugees welcome«.

18. Oktober 2013

Richter wegen Antisemitismus ausgeschlossen

Der 48-jährige Richter Ulrich F. vom Landgericht in Moabit ist wegen Befangenheit von einem Prozess ausgeschlossen worden. Er hatte die Zwangseinweisung einer jüdischen Angeklagten in ein Krankenhaus angeordnet und sich in diesem Zusammenhang beim behandelnden Arzt erkundigt, ob der ebenfalls Mitglied der jüdischen Gemeinde sei. Schon zuvor hatte er die Religionszugehörigkeit der Angeklagten in Zusammenhang mit einer drohenden Fluchtgefahr gestellt. Ein anderer Richter hal Ulrich F. nun wegen Befangenheit ausgeschlossen.

[18.10.] Eröffnungsveranstaltung: »Ihr letzter Weg«

Am Freitag, den 18. Oktober findet in der Moabiter Heilandskirche am U-Bahnhof Turmstraße die Eröffnungsveranstaltung der Kampagne »Ihr letzter Weg« statt. Neben der Vorstellung der Kampagne, erwartet Sie ein Rahmenprogramm u.a. mit der Klezmergruppe KlezMärchen, der Performancegruppe Tallercito und einer Lesung der Schriftsteller Ursula Kramm-Konowalow, Wolfgang Fehse und Ralf G. Landmesser.
Im Anschluss dazu findet die Vernissage der Ausstellung »Ihr letzter Weg« statt.
Weiter…

15. Oktober 2013

Motocross in der Luft

In der »Todeskugel« von nur 6,50 Metern Durchmesser fahren gleich neun Motorräder. Motocross-Maschinen fliegen über 15 Meter hohe Schanzen. Im Zirkus FlicFlac get es heftiger zu, dafür gibt es auch keine Clowns.
Die neue Show »Exxtrem!« wird ab kommenden Samstag bis zum 14. November auf dem Festplatz an der Heidestraße gezeigt. Weitere Infos unter www.flicflac.de

11. Oktober 2013

Häftling flüchtet durch Fenstersprung

Einem 24-jähriger Gefangener gelang gestern Mittag die Flucht. Der Algerier war in Begleitung von zwei Polizeibeamten zur Ausländerbehörde am Friedrich-Krause-Ufer gebracht worden. Als ihm die Handschellen abgenommen wurden, sprang er aus einem Fenster im ersten Stock und konnte entkommen. Der Mann saß wegen Drogenhandels im Gefängnis.

7. Oktober 2013

Baumfällungen

Mehrere 60 bis 80 Jahre alte Bäume werden in den kommenden Tagen gefällt, weil ihre Standsicherheit nichtmehr gewährleistet ist. Betroffen sind der Ottopark, das Wickingerufer, Hansa-Ufer und Neues Ufer.

25. September 2013

Messerstecher flüchtete

Gestern Nachmittag wurde ein 21-Jähriger in der Zwinglistaße durch mehrere Messerstiche eines Mannes verletzt. Dabei wurde das Opfer schwer verletzt und musste notoperiert werden. Der Täter konnte flüchten.

21. September 2013

Straßenfest am Rathaus Tiergarten

Heute Nachmittag fand in Moabit das Abschluss-Straßenfest des Projekts Mittendrin Turmstraße statt. Rund um das Rathaus Tiergarten waren zahlreiche Info- und Verkaufsstände von Kiezinitiativen aufgebaut, es gab Live-Musik und viele Spiele für Kinder. Das alles nicht auf dem Niveau des Turmstraßenfestes, sondern richtig gut.

[28.9.] Suppenfestival

Internationale Suppe für kleines Geld

Mit Koch-Duell, Mitkoch-Aktion und Musikprogramm
28. September von 14 bis 18 Uhr
Pritzwalker Straße

Viele fleißige Köchinnen und Köche aus dem Kiez haben wieder für Sie ihre Suppenköstlichkeiten gekocht und lassen Sie an der kulturellen Vielfalt unseres Kiezes geschmacklich teilhaben. Ob vegan, vegetarisch oder Fleischeintopf, süß oder deftig, heiß und fettig, mit Kräutern & Co – Alles, was lecker ist, ist erlaubt.

Mehr Informationen

Suppenfestival

[29.9.] Moabit Flowmarkt

Privattrödel, Kunst und Musike
An drei Tagen gibt es in diesem Herbst einen Flohmarkt.
Die Termine sind:
29. September
13. Oktober
27. Oktober

Ort: Rathenower Str. 16
Reservierungen: Tel. 0178 – 235 65 43
Mehr Informationen hier
Flowmarkt

20. September 2013

Heidestraße wird verbreitert

Heidestraße

Ab sofort wird die Heidestraße zwischen der Minna-Cauer-Straße am Hauptbahnhof und der Perleberger Brücke komplett neu gebaut. Dabei soll sie von 22 auf 38 Meter verbreitert werden, erhält einen Mittelstreifen und breite Fahrradwege. Der erste Bauabschnitt befindet sich zwischen Hauptbahnhof und Sellerstraße auf der nördlichen Seite, danach bis zur Perleberger Brücke. Der dritte Abschnitt wird bis 2016 die nördliche Straßenseite sein. Insgesamt soll das Projekt 10 Millionen Euro kosten.

20. September 2013

Handyblocker im Knast

20_handy

In der Untersuchungshaftanstalt werden demnächst Handyblocker installiert. Dies beschloss am Mittwoch der Rechtsausschuss des Abgeordnetenhauses. Mit der Investition von 3,1 Millionen Euro soll verhindert werden, dass Gefangene eingeschmuggelte Handys nutzen können.

16. September 2013

Intensivtäter festgenommen

Zusammen mit drei Komplizen versuchte gestern Nachmittag ein 26-jähriger Mann, in einen Bürocontainer in der Stephanstraße einzubrechen. Als die Täter merkten, dass sie beobachtet werden, flüchteten sie. Die bereits alarmierte Polizei konnte einen der Männer festnehmen, der sich als bereits bekannter Intensivtäter entpuppte.

13. September 2013

Neues Flüchtlingsheim eröffnet

Bereits gestern sind die ersten Flüchtlinge aus Bosnien in die neue Unterkunft in Alt-Moabit eingezogen – einige Tage früher als geplant. Aber weil immer mehr Asylsuchende nach Berlin kommen, mussten sie das ehemalige Vermessungsamt früher beziehen. Erst kommende Woche werden alle sanitären Anlagen funktionsfähig sein. Geplant ist vorerst duie Unterbringung von rund 100 Menschen. Proteste aus der Bevölkerung wie in Hellersdorf, Charlottenburg oder Reinickendorf sind hier in Moabit hoffentlich nicht zu erwarten.

13. September 2013

Drogendealer festgenommen

Mehrere Männer im Alter zwischen 20 und 36 Jahren wurden Mittwoch Nachmittag im Hotel Meininger am Hauptbahnhof festgenommen. Die Polizei war von einer Angestellten des Hotels gerufen worden, die Cannabis-Geruch aus Gepäck wahrgenommen hatte. Bei der Durchsuchung fnd die Polizei zahlreiches Rauschgift, Cannabis, Chrystal Meth, Amphetamine, und Tabletten, alles in größeren Mengen. Außerdem fanden sie 3.000 Euro Bargeld.

[20.9.] Der Harfenmörder

Thomas Siener und Andreas Schmitz mit ihrem erfolgreichen Krimi-Hörstück zum Schauen und Schaudern.
Der/die 1000. Zuschauhörer/in oder Zuhörschauer/in wird erwartet und mit einer besonderen Überraschung bedacht.
20 Uhr
Dorotheenstädtische Buchhandlung
Turmstr. 5

7. September 2013

Spaß und Protest

Viel Spaß hatten heute die Kinder und Jugendlichen auf dem Stephanplatz. Der Kiezverein BürSte hatte zu Sommerfest geladen. An vielen Ständen wurden Spiele für Kinder angeboten, es gab zu essen und trinken, ein kleines Fußballturnier und erträgliche Livemusik.

Aber: Es ist Wahlkampf, Grüne, CDU und SPD hatten auch eigene Infostand aufgebaut. Die waren nicht das Problem, wohl aber die kurzen Politiker-Interviews. Dort durften nämlich auch Vertreter zweier rechter Parteien sprechen. Bei der Spitzenkandidatin der »Alternative für Deutschland« gab es nur vereinzelte Proteste. Als jedoch auch ein Vertreter von »Pro Deutschland« reden durfte, protestierten mehr Besucher. Die SPD-Kandidatin Eva Högl gab ihren Protest auf der Bühne bekannt, die Stände ihrer Partei sowie der Grünen wurden als Reaktion abgebaut.

3. September 2013

Verletzte nach Verfolgungsjagd

In der vergangenen Nacht kam es in Moabit zu einem schweren Verkehrsunfall, nachdem die Polizei ein Fahrzeug anhalten wollte, das mit 100 km/h durch Mitte gefahren war. Der Fahrer des Luxusautos Phaeton ignorierte jedoch das Anhaltesignal und flüchtete. An der Kreuzung Alt-Moabit / Thusnelda-Allee verlor er die Gewalt über das Fahrzeug und raste gegen einen Baum. Alle drei Insassen wurden verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Sie sind nach Polizeiangaben als Intensivtäter bekannt.

[7.9.] Kiezfest am Stephanplatz

Kiezfest, Politikaktion und viele kostenlose Highlights
Von 14 bis 18 Uhr wird am Samstag auf dem Stephanplatz wirklich für Jeden etwas geboten. Trampolin und eine Duo-Hüpfburg (eine Minivariante) , eine Graffitiaktion, bei der eine 20 Meter lange und 6 Meter hohe Mauer gestaltet wird, selbst gebackener Kuchen, Leckeres vom Grill und Zuckerwatte warten auf die Besucher.
Ab 16 Uhr findet auf der Bühne die Politikaktion »König/in für Moabit« statt. Bundestagsabgeordnete Fr.Dr.Högl, Grünen-Kandidat Özcan Mutlu und weitere Politiker beantworten Fragen die nur Moabit bzw. den Stephankiez betreffen.

2. September 2013

Willkommen in Moabit!

Heute wurde bekannt, dass in Moabit kurzfristig ein neues Flüchtlingsheim eingerichtet wird. Im ehemaligen Behördengebäude Alt-Moabit 82a werden vermutlich rund hundert Flüchtlinge untergebracht. Vermutlich kommen hier Menschen unter, die vor dem Krieg in Syrien geflohen sind.

2. September 2013

Schwerer Autounfall

An der Kreuzung Alt-Moabit/Stromstraße kam es in der vergangenen Nacht zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 23-jähriger Autofahrer übersah offenbar gegen 23.30 Uhr beim Abbiegen ein entgegenkommendes Fahrzeug und rammte es. Der Mann wurde schwer verletzt, der Fahrer des anderen Autos erlitt nur leichte Verletzungen.

[7.9.] Moabit meets Balkan & Swing

Gleich an drei Orten findet dieses spezielle Musikfestival statt.
Es spielen auf:
Jazzotron (Belgrad), Fanfara Kalashnikov, Shoe Swing Stringers, Kasbek Ensemble, Knoblauch Klezmer Band, Balkantronika, Jinz & Kunzt, Mirmix Trio u.a.
Orte:
Kulturfabrik (Lehrter Str. 35), Kapitel 21 (Lehrter Str. 55, Zaffke (Rathenower Str. 44)
Ab 16 Uhr, Eintritt frei

28. August 2013

Fahrraddiebe festgenommen

Zwei als Werbeverteiler getarnte Diebe wurden heute von der Polizei festgenommen. Die 23 und 44 Jahre alten Männer fielen Fahndern der Polizei auf, als sie Hauseingänge betraten und mit Fahrrädern wieder heraus kamen.
Erst in der Nacht zu gestern beobachteten Anwohner der Lüneburger Straße einen Mann dabei, wie er ein Fahrrad aufbrach und damit flüchtete. Auch er konnte von der Polizei egstellt und festgenommen werden.

28. August 2013

Wolfgang Herrndorf ist tot

Der Schriftsteller und Maler Wolfgang Herrndorf hat sich vorgestern Nacht am Hohenzollernkanal nahe des Nordhafens das Leben genommen. Offenbar hatte er seinen Tod vorher bereits angekündigt. Die Polizei geht nicht von der Beteiligung anderer Personen aus.

28. August 2013

Schlecker-Kündigungen als Komödie

Die (angebliche) Geschichte von fünf gekündigten Mitarbeiterinnen einer Moabiter Schlecker-Filiale soll als Komödie verfilmt werden. Der Produzent Nico Hofmann will das Projekt für den TV-Sender RTL realisieren. Angeblich soll Katharina Thalbach eie der Hauptrollen spielen.

23. August 2013

Dem Theater 89 droht die Schließung

Das Theater 89 ist erst im Frühjahr von Mitte in die Putlitzstraße nach Moabit gezogen. Pünktlich zum 25. Geburtstag im kommenden Jahr wird der Kulturstaatssekretär André Schmitz den Zuschuss von jährlich 200.000 Euro streichen, was das Aus für das Theater 89 bedeuten würde. Es ist seit Jahren Politik des Senats, kleinen Bühnen die Existenzgrundlage zu zerstören, während die Opernhäuser und großen Theater mit zig Millionen unterstützt werden.

22. August 2013

Widerstand gegen Rechtsextremisten

Die gestrige Hetzaktion der rechtsradikalen Partei »Pro Deutschland« war kein besonders großer Erfolg. Nur eine Handvoll Strammdeutsche begann mit einer halben Stunde Verspätung ihre Kundgebung, dagegen standen mehr als 200 Gegendemonstranten, die gegen die Rechten protestierten. Die Extremisten, die sich gegen Asylsuchende wendeten, versuchen derzeit in Berlin mit ihrem Rassismus Stimmen zu sammeln. Hier in Moabit waren sie wenig erfolgreich.

27.08. | Kandidaten-Diskussion zur Wahl

Am kommenden Dienstag, 27. August findet das Moabiter »Town Hall Meeting« zur Bundestagswahl statt, organisiert vom Verein Moabit. Die drei Direktkandidaten
Eva Högl (SPD), Philipp Lengsfeld (CDU) und Özcan Mutlz (B90 / Grüne) werden auf offener Bühne diskutieren, Fragen vom Publikum sind erwünscht.
Mehr Informationen

Rechtsextreme wollen in Moabit demonstrieren

Am kommenden Mittwoch (21. August) plant die rechtsextreme Partei Pro Deutschland einen Aufmarsch in Moabit. Von 11.30 bis 13.30 Uhr wollen sie an der Zentralen Aufnahmeeinrichtung des Landes Berlin für Asylbewerber auf dem Gelände des Krankenhauses Moabit in der Turmstraße demonstrieren.

Diese Kundgebung ist Teil einer zweitägigen Reihe von Aufmärschen in Berlin, bei der vor allem Flüchtlingseinrichtungen sowie linke Objekte besucht werden. Unter anderem steht das geplante Flüchtlingslager in Hellersdorf auf der Liste, in dessen Umfeld ein Hetzblatt in 20.000-facher Auflage verteilt werden soll. Außerdem sollen am Mittwoch und Donnerstag Kundgebungen vor der Parteizentrale der Linkspartei, der TAZ sowie der Zeitung »Neues Deutschland« stattfinden.

17. August 2013

Rechtsextreme wollen in Moabit demonstrieren

Am kommenden Mittwoch (21. August) plant die rechtsextreme Partei Pro Deutschland einen Aufmarsch in Moabit. Von 11.30 bis 13.30 Uhr wollen sie an der Zentralen Aufnahmeeinrichtung des Landes Berlin für Asylbewerber auf dem Gelände des Krankenhauses Moabit in der Turmstraße demonstrieren.


Weiter…

23.08. | PerlenKiezfest meets GSZM

Von 14 bis 22 Uhr gibt es auf der Birkenstraße, zwischen Perleberger und Bandelstraße, ein Kiezfest. Vereine, Institutionen und Einrichtungen aus Moabit sowie dem Gesundheitszentrum im ehemaligen Krankenhaus Moabit stellen sich vor.
Dazu gibt es Live-Musik:
19 Uhr: Saranda Gypsy Band
20 Uhr: Balkantronika

perlenkiezfest

13. August 2013

Weltkriegsgranate gefunden

Gestern früh fanden Bauarbeiter an der Siemensstraße eine Werfergranate aus dem Zweiten Weltkrieg. Die Polizei sperrte daraufhin die Straße. Die Kriminaltechniker nahmen die Granate mit, um sie an anderer Stelle zu sprengen.

17.8. | Aufräumaktion in der Waldstraße

Am Samstag den 17. August wird aufgeräumt! Und zwar ab 12 Uhr in der Waldstraße. Eine Nachbarschaftsinitiative ruft auf, Blumen zu pflanzen, den Brunnen zu reparieren, aufzuräumen und die Bänke zu streichen.
Im Anschluss daran wird an einer langen Tafel gegessen, getrunken, gefeiert. Wer teilnehmen möchte, sollte selber etwas mitbringen.
Mehr Infos hier: www.waldstrasse-moabit.de

8. August 2013

Verletzter bei SEK-Einsatz

Ein Sondereinsatzkommando der Polizei hat heute gegen 14 Uhr eine Ladenwohnung in der Wilhelmshavener Straße 24 gestürmt. Dort sollte ein Razzia gegen Drogendealer stattfinden. Da sofort beim Betreten des Lokals ein Hund auf die Beamten losging, schossen zwei von ihnen auf das Tier. Beide Schüsse verfehlten den Hund, offenbar wurde jedoch ein Mann von einem Querschläger im Fuß getroffen. Dieser Mann wurde mit weiteren Anwesenden festgenommen. Die Räume sollen bereits seit einigen Monaten als Drogenverkaufsstelle dienen.

7. August 2013

Radfahrerin schwer verletzt

In der Perleberger Straße gegenüber der Lehrter Straße wurde heute Nachmittag eine 64-jährige Radfahrerin von einem Lastwagen überrollt. Offenbar hat der LKW-Fahrer die Radlerin übersehen, als er die Fahrspur wechselte. Noch vor Ort musste der Frau ein Bein amputiert werden, sie schwebt in Lebensgefahr.

6. August 2013

Gaststätte ausgeraubt

Gestern Abend gegen 21.45 Uhr überfielen drei Männer ein Lokal in der Straße Alt-Moabit. Sie bedrohten den 72-jährigen Inhaber mit einer Pistole, brachen Spielautomaten auf und raubten das Geld. Die Täter konnten unerkannt Richtung Rathenower Straße flüchten.

5. August 2013

Diebe erwischt

Gleich drei Männer von 48 bis 50 Jahren wurden letzte Nacht von der Polizei festgenommen. Zuvor hatte sie gegen 23 Uhr beobachtet, wie die Täter eine Baustelle in der Turmstraße betreten und kurz danach schwer beladen wieder verlassen hatten. Bei der Kontrolle fanden die Beamten Stromkabel sowie mehrere Werkzeuge.

31. Juli 2013

Kinderwagen angezündet

Am frühen Dienstagmorgen wurde in einem Treppenhaus in der Stromstraße ein Kinderwagen angezündet. Ein Mieter hatte der Rauch bemerkt und konnte den Brand mit einem Feuerlöscher ersticken.